"Zum Hauptinhalt springen"

Anders Opedal wird ab 2. November 2020 Präsident und CEO von Equinor

Der Vorstand von Equinor hat Anders Opedal mit Start zum 02. November 2020 zum neuen Präsidenten und CEO von Equinor ernannt. Eldar Sætre wird sich nach sechs Jahren als CEO und mehr als 40 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand verabschieden.  

„Der Vorstand ist stolz darauf, Anders Opedal als unseren nächsten CEO vorstellen zu können. Equinor tritt in eine Phase bedeutender Veränderungen ein, während weltweit energischere Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels ergriffen werden müssen. Anders Opedal ist damit beauftragt, unsere Entwicklung zu einem breit aufgestellten Energieunternehmen zu beschleunigen und die Wertschöpfung unsere Aktionäre durch eine erfolgreiche Energietransformation zu steigern“, sagt Jon Erik Reinhardsen, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Equinor.

Anders Opedal war zuletzt as Executive Vice President Technology, Projects and Drilling bei Equinor tätig. Er stieg 1997 als Erdölingenieur im Unternehmen ein und verbrachte viele Jahre in der Abteilung „Drilling & Wells“, unter anderem als Chief Procurement Officer. Im Jahr 2011 wurde er mit der Verantwortung für Equinors Projektportfolio von rund 300 Milliarden NOK betraut. Daraufhin war er als Executive Vice President und Chief Operating Officer tätig, bevor er die Rolle des Senior Vice President und Country Manager Brasilien übernahm. Opedal hat einen Master-Abschluss in Ingenieurwesen vom Norwegischen Institut für Technologie (NTNU) und einen MBA der Heriot-Watt-University in Edinburgh.

„Anders Opedal verfügt über profunde Kenntnisse und breite Erfahrung im Energiesektor. Er blickt auf eine lange Karriere bei Equinor zurück. Hier hat er hervorragende Führungsqualitäten bewiesen und stets Ergebnisse geliefert, die die Erwartungen des Unternehmens übertroffen haben. Als erster Ingenieur, der die Rolle des CEO übernimmt, bringt er eine Leidenschaft für Technologie, Digitalisierung und industrielle Entwicklung mit. Der Vorstand ist ausnahmslos davon überzeugt, dass Anders Opedal die richtige Wahl ist, Equinor als feste Größe der grünen Energiewende zu etablieren und gemeinsam mit unseren engagierten Mitarbeitern die Unternehmenskultur bei Wahrung höchster Sicherheitsstandards weiter zu stärken“, sagt Jon Erik Reinhardsen.

„Ich fühle mich geehrt und bin stolz darauf, die Verantwortung als CEO zu übernehmen. Ich habe größtes Vertrauen in Equinor und alle unsere Mitarbeiter*innen. Daher bin ich überzeugt, dass wir dank unser Wandlungsfähigkeit auch in einer dekarbonisierten Zukunft langfristig Mehrwert für unsere Aktionäre schaffen werden. Mit unseren starken Vermögenswerten, unserer herausragenden Kompetenz sowie unseren Technologie- und Innovationsfähigkeiten besitzen wir bereits heute eine hervorragende Grundlage für diesen tiefgreifenden Wandel. Unsere hoch engagierten Mitarbeiter*innen und starken Werte werden uns auf diesem Weg leiten. Gemeinsam werden wir die Entwicklung von Equinor zu einem breit aufgestellten Energieunternehmen und unser Wachstum im Bereich der erneuerbaren Energien beschleunigen", sagt Anders Opedal.

Opedal.png

„Auf meine neue Rolle als CEO freue ich mich sehr. Ich werde die Zeit bis zu meinem Amtsantritt nutzen, um die Zukunft dieses großartigen Unternehmens vorzubereiten und zu planen. Ich werde auch Chancen ergreifen, sowohl Mitglieder unseres Unternehmens als auch externe Interessenvertreter einzubinden und ihnen zuzuhören, um ihre wertvollen Impulse zu erfahren, bevor ich die Richtung meiner Führung für eine neue Zeit vorgeben werde“, sagt  Anders Opedal.

Der Vorstand von Equinor hat die Nachfolge in der Unternehmensführung gezielt und kontinuierlich geplant und dabei eine Vielzahl von männlichen und weiblichen Kandidaten berücksichtigt.

Eldar Sætre, der Anfang nächsten Jahres 65 Jahre alt wird, hat dem Vorstand zu Beginn des Sommers signalisiert, dass dies ein geeigneter Zeitpunkt für seinen Ruhestand sein könnte. Der Vorstand konnte dadurch einen schrittweisen Übergangsprozess gewährleisten, um einem neuen CEO die nötige Zeit zu geben, sich auf die neue Führungsposition vorzubereiten.

Opedal wird seine Rolle als Präsident und CEO ab dem 2. November übernehmen, wobei ihm Eldar Sætre bis zu seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen am 1. März 2021 beratend zur Seite stehen wird.

„Seit seinem Eintritt in das Unternehmen im Alter von 24 Jahren, hat Eldar Sætre seine gesamte Karriere Equinor gewidmet. In seiner Rolle als CEO hat Eldar Sætre die Transformation des Konzerns zu einem breit aufgestellten und globalen Energieunternehmen vorangetrieben. Er übernahm die Unternehmensführung zu einem Zeitpunkt als der Ölpreis einen dramatischen Einbruch erlebte. Dank seiner Führung und überzeugenden Leistung im gesamten Unternehmen ist Equinor heute ein sicheres, stärkeres und wettbewerbsfähigeres Unternehmen, das gut positioniert ist, um in der Energiewende erfolgreich zu bestehen. Die Namensänderung von Statoil zu Equinor spiegelt die Neuausrichtung des Unternehmens wider und wird für immer ein wichtiger Meilenstein während der Amtszeit von Eldar Sætre sein. Der Vorstand ist dankbar für seine Führung, die Leistungen und das lange Engagement für das Unternehmen", sagt Jon Erik Reinhardsen.

„Ich habe mein ganzes Arbeitsleben bei Equinor verbracht. Ich liebe dieses Unternehmen, und es war mein größte Privileg, in den letzten vier Jahrzehnten mit all den großartigen Menschen bei Equinor zusammenzuarbeiten. Ich bin sehr stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben. Dank der unermüdlichen Anstrengungen kompetenter und engagierter Mitarbeiter im gesamten Unternehmen ist Equinor heute ein stärkeres und wettbewerbsfähigeres Unternehmen, das besser denn je auf eine dekarbonisierte Energiewelt vorbereitet ist. Ich kenne Anders gut und bin zuversichtlich, dass er die richtige Person ist, um das Unternehmen durch die nächste Phase der Energiewende zu leiten“, sagt Eldar Sætre, amtierender CEO von Equinor.

Anders Opedal wird ein Übergangsteam zusammenstellen und sich auf die Übernahme als CEO ab dem 2. November vorbereiten. Mit sofortiger Wirkung wird Opedal aus seiner Rolle als EVP Technology, Projects and Drilling ausscheiden, sein Nachfolger wird Geir Tungesvik. Bis zur Übernahme seines neuen Amts wird Opedal als Executive Vice President und Mitglied der Konzernleitung direkt an den CEO berichten.