Skip to content

CO2-Speicherprojekt Northern Lights

Gemeinsam verfolgen die Energieunternehmen Equinor, Shell und Total Energies das CO2-Speicherprojekt ÔÇ×Northern LightsÔÇť.

Damit soll bis 2024 eine vollst├Ąndige Wertsch├Âpfungskette f├╝r den Transport und die Speicherung von CO2 geschaffen werden. Mit Northern Lights k├Ânnen CO2-Emissionen direkt am Ort des Entstehens ÔÇô zum Beispiel Industrieanlagen ÔÇô verfl├╝ssigt und per Schiff nach Norwegen transportiert werden. Von einem Terminal an der norwegischen Westk├╝ste wird das CO2 dann per Unterwasser-Pipeline zu seinem endg├╝ltigen Speicherort mehr als 2.000 Meter unter dem Meeresboden verbracht. Die geplanten Speicherst├Ątten des Projekts k├Ânnen in der ersten Phase j├Ąhrlich bis zu 1,5 Millionen Tonnen CO2 aufnehmen. Die Ambition ist es, die Speicherkapazit├Ąt entsprechend der Marktnachfrage auf 5 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr zu erh├Âhen.

Das Einzigartige an diesem Projekt ist, dass der Transport des CO2 zum Onshore-Terminal ├╝ber Schiffe erfolgt und nicht ├╝ber CO2-Leitungen. Somit wird es m├Âglich, gro├če CO2-Mengen aus den Industrieclustern aus ganz Europa aufzunehmen. Damit ist Northern Lights eine innovative Dekarbonisierungsoption ÔÇô insbesondere f├╝r Industrien mit hohen Prozessemissionen, wie beispielsweise der Zementindustrie. Seit Januar 2020 verf├╝gt das Projekt ├╝ber den Status als ÔÇ×Project of Common Interest (PCI)ÔÇť.

Equinor, Shell und Total Energies haben eine Investitionsentscheidung f├╝r das Northern-Lights-Projekt getroffen. Die Pl├Ąne f├╝r Entwicklung und Betrieb des Projekts wurden dem norwegischen Ministerium f├╝r Erd├Âl und Energie ├╝bergeben. Im Juli 2020 gab die EFTA Surveillance Authority (ESA) gr├╝nes Licht f├╝r die m├Âgliche Beteiligung des norwegischen Staates mit bis zu 80 Prozent am Projekt. Das entspr├Ąche 2,1 Milliarden Euro. Der Projektumfang umfasst dabei die CO2-Abscheidung, -Verfl├╝ssigung, -Transport und -Lagerung. Die endg├╝ltige Investitionszusage der norwegischen Regierung wurde im Dezember 2020 verk├╝ndet. Die Inbetriebnahme f├╝r das Projekt zur Lagerung von industriellen CO2-Emissionen aus ganz Europa ist f├╝r 2024 geplant.

Northern Lights Projektwebsite

Sverre Overa zu Northern Lights