Skip to content

Aktuelle Nachrichten von Equinor

Was bringt die Energiezukunft? Erfahren Sie hier das Aktuellste.

Hugo Dijkgraaf (f.v.) (Wintershall Dea), Anders Opedal (Equinor), Mario Mehren (Wintershall Dea) und Grete Tveit (Equinor). (Foto: Thor Oliversen / Wintershall Dea)

Equinor und Wintershall entwickeln gemeinsam CCS-Infrastruktur in der Nordsee

Equinor und Wintershall Dea haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die Entwicklung einer umfassenden und sicheren Wertschöpfungskette für die Abscheidung, den Transport und die Speicherung von CO2 (Carbon Capture and Storage - CCS) unter dem Meeresboden voranzutreiben.

Equinor und VNG erweitern die Zusammenarbeit im Bereich Wasserstoff, Ammoniak und CO2-Abscheidung

Das norwegische Energieunternehmen Equinor und der deutsche Gaskonzern VNG AG haben vereinbart, ihre bestehende Zusammenarbeit im Gassektor auf die neuen Bereiche CO2-armer Wasserstoff, CO2-armer Ammoniak sowie die Abscheidung, Nutzung und Offshore-Speicherung von CO2 (CCU und CCS) auszuweiten.

Equinor erhält die CO2-Lizenzen für Smeaheia und Polaris

Equinor hat die Konzession für die Entwicklung der CO2-Speicher Smeaheia in der Nordsee und Polaris in der Barentssee erhalten. Die beiden Lizenzen sind wichtige Bausteine für die Entwicklung des norwegischen Kontinentalschelfs zu einem führenden Gebiet für die CO2-Speicherung in Europa.

Equinor verkündet neue Maßnahmen zur Erhöhung der Gasproduktion und zieht sich aus Russland-Geschäften zurück

Equinor hat gemeinsam mit seinen Partnern und den norwegischen Behörden Maßnahmen eingeleitet, um die Gasnachfrage in Europa zu bedienen.

Equinor feiert 25 Jahre Förderplattform Troll A

Troll A, die weltweit größte Förderplattform für Erdgas, feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen und ist damit ein Symbol für die andauernde Deutsch-Norwegische Energiepartnerschaft.

Equinor versorgt angespannten europäischen Markt mit erhöhten Gaslieferungen

Equinor und seine Partner haben die Genehmigung erhalten, die Gasexporte aus zwei Feldern auf dem norwegischen Kontinentalschelf zu erhöhen, um den angespannten europäischen Markt zu versorgen.

AquaSector: Studie untersucht Potenzial für ersten großskaligen Offshore-Wasserstoffpark in deutscher Nordsee

RWE, Shell, Gasunie and Equinor unterzeichnen Absichtserklärung.

Equinor beschleunigt Übergang zu einem breit aufgestellten Energieunternehmen

Auf dem Capital Markets Day des norwegischen Energieunternehmens Equinor wurden heute weitere strategische Meilensteine vorgestellt, um den Wandel des Unternehmens zu beschleunigen.

Energy Perspectives 2021

Eine ungewisse Zukunft
Während die Welt erste Anzeichen einer Erholung von der globalen Pandemie zeigt, sind der tatsächliche Umfang und die Richtung dieser Erholung bisher noch ungewiss. Die Entscheidungen, die wir jetzt treffen, werden tiefgreifende Auswirkungen auf die Zukunft von Volkswirtschaften, Gesellschaften und der globalen Energielandschaft haben.

Nina Scholz neue Leiterin des Berliner Büros von Equinor

Nina Scholz übernimmt ab sofort als Country Managerin Germany die Leitung des Berliner Büros von Equinor.

Equinor, RWE und Hydro schließen Kooperation für Offshore-Windprojekt in der norwegischen Nordsee

  • Gemeinsamer Antrag für die Entwicklung von Offshore-Windkraftanlagen im ausgewiesenen Gebiet Sørlige Nordsjø II geplant
  • Projekt soll Ausbau der Offshore-Windenergie in Norwegen vorantreiben
  • Partner bringen langjährige Expertise und Erfahrung entlang der gesamten Offshore-Wind-Wertschöpfungskette ein

Schwimmende Solaranlagen - bald auch auf rauer See

Als Offshore-Wind-Major hat Equinor bereits Erfahrung mit schwimmenden Windparks. Jetzt will das Unternehmen die Potenziale des Offshore-Solarstroms erkunden und bereits in diesem Jahr mit den ersten Tests vor der norwegischen Insel Frøya beginnen.

Zero Carbon Humber: So soll in Großbritannien das weltweit erste klimaneutrale Industriecluster entstehen

Der Anteil der erneuerbaren Energien im Strommix steigt kontinuierlich, 2020 haben die Erneuerbaren sogar erstmals fossile Brennstoffe überholt. Für den Erfolg der Energiewende ist jedoch nicht nur der Stromsektor relevant.

Das Northern Lights-Projekt schreitet voran

Um Klimaneutralität zu erreichen, benötigen wir neue Lösungen, um CO2-Emissionen aus der Industrie in Norwegen und Europa zu senken.

Gemeinsam den Weg zur Klimaneutralität gehen - Equinor beim Handelsblatt Energiegipfel

Equinor CEO Anders Opedal hat am diesjährigen digitalen Handelsblatt Energiegipfel teilgenommen.

H2morrow steel schließt Machbarkeitsstudie ab, Projektpartner arbeiten weiter zusammen:

Versorgung des Duisburger Stahlwerks mit blauem Wasserstoff technisch möglich, Klärung der politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen erforderlich

Grünes Licht für das Northern-Lights-Projekt

Nach einer historischen Abstimmung im Parlament hat die norwegische Regierung heute ihre Entscheidung zur Finanzierung des Northern-Lights-Projekts zum Transport und zur Speicherung von CO₂ bekanntgegeben.

Equinor beteiligt sich an NortH2, Europas größtem Projekt für grünen Wasserstoff

Im NortH2-Projekt sollen bis 2030 rund 4 Gigawatt und bis 2040 mehr als 10 Gigawatt grüner Wasserstoff aus Offshore-Windenergie vor der niederländischen Küste erzeugt werden, um damit die Wasserstoffwirtschaft in Nordwesteuropa anzustoßen.

Die globalen Klimaziele können durch faire Lastenverteilung erreicht werden

Zum zehnten Mal veröffentlicht Equinor seine jährliche Studie „Energy Perspectives“.

Equinor EVP Al Cook zum Erreichen der Netto-Null-Emissionen

Die Europäische Union soll bis 2050 Netto-Null-Emissionen erreichen. Das ist ein ehrgeiziges Ziel.

Equinor setzt sich ehrgeiziges Ziel: Netto-Null Emissionen bis 2050

Equinor hat sich verpflichtet, bei der Energiewende eine Führungsrolle zu übernehmen.

Equinor und Microsoft kooperieren bei CO2-Wertschöpfungskette im Rahmen des Northern-Lights-Projekts

Equinor und Microsoft haben eine Absichtserklärung über die mögliche Unterstützung des CCOS-Projekts „Northern Lights“ durch Microsoft als Technologiepartner unterzeichnet.

Anders Opedal wird ab 2. November 2020 Präsident und CEO von Equinor

Der Vorstand von Equinor hat Anders Opedal mit Start zum 02. November 2020 zum neuen Präsidenten und CEO von Equinor ernannt.

Das „H2H Saltend“-Projekt in Großbritannien – die weltweit größte geplante Anlage für klimaneutralen blauen Wasserstoff

Equinor leitet ein Projekt für eine der ersten industriellen Anlagen in Großbritannien – und der Welt - zur Erzeugung von Wasserstoff aus Erdgas in Kombination mit CO2-Abscheidung und Offshore-Speicherung (CCOS).

Energiewende und Klimaschutz: Kraftvoll und nachhaltig aus der Krise

Die Covid-19-Pandemie ist eine der größten weltweiten Krisen der jüngeren Vergangenheit und stellt alle Volkswirtschaften vor ungewohnte Herausforderungen: medizinisch-gesundheitlich, wirtschaftlich, sozial und politisch.

Historische Investitionsentscheidung zum Aufbau einer CCOS-Infrastruktur

Equinor, Shell und Total haben eine Investitionsentscheidung für das Northern-Lights-Projekt getroffen. Die Pläne für Entwicklung und Betrieb des Projekts wurden dem Ministerium für Erdöl und Energie übergeben.

Equinor möchte Kohlendioxidausstoß bis 2050 um mindestens 50% reduzieren

Equinor hat einen neuen Klimafahrplan vorgestellt.

Wasserstoff und Offshore-CO2-Speicherung „Made in Norway“: großes Potenzial für Deutschland und Europa

Equinor hat am 28. Januar 2020 zu einer Diskussionsveranstaltung mit Experten eingeladen. Der Schwerpunkt des Abends lag auf den Möglichkeiten, die erfolgreiche Energiepartnerschaft zwischen Deutschland und Norwegen in Zukunft fortzusetzen.

Keine Energiewende ohne sozialverträgliche Wärmewende

Equinor hat gemeinsam mit 16 weiteren Unternehmen ein Positionspapier zum Beitrag von Erdgas für die Wärmewende verfasst.

Equinor und Open Grid Europe stellen gemeinsames Projekt „H2morrow“ zur Dekarbonisierung der deutschen Industrie vor

[Berlin, 08. Oktober 2019] Equinor und Open Grid Europe (OGE) haben heute im Rahmen eines Pressegesprächs die gemeinsame Machbarkeitsstudie „Potenziale von Wasserstoff für eine dekarbonisierte Industrie“ in Berlin präsentiert.

Equinor Energy Perspectives 2019 in Berlin - „Verzögerter Klimaschutz kommt uns teuer zu stehen“

Mehr globale Zusammenarbeit ist nötig, um Klimaziele zu erreichen. Experten sind sich einig, die Herausforderung ist nur mit einem breiten Mix an Maßnahmen zu lösen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der norwegische Energieminister Kjell-Børge Freiberg eröffnen den Offshore-Windpark Arkona

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der norwegische Minister für Erdöl und Energie, Kjell-Børge Freiberg, haben heute den Offshore-Windpark Arkona mit einem Festakt im Hafen von Sassnitz-Mukran offiziell eröffnet.

Rückblick auf den Handelsblatt Energiegipfel 2019

Irene Rummelhoff, EVP Marketing, Midstream & Processing bei Equinor, hat am diesjährigen Handelsblatt Energiegipfel in Berlin teilgenommen. Sie zeigte sich in ihrem Vortrag überzeugt, dass etablierte Energieunternehmen Teil der Lösung für eine erfolgreiche Energiewende sein können.

Equinor eröffnet Digitalzentren in Bergen

Einsatz digitaler Technologien ermöglicht höhere Produktionsmengen, eine verbesserte Sicherheit und weniger CO2